Builderall Erfahrung – Das bringt das All in One Online Marketing Tool

Builderall Erfahrung

Heute berichte ich von meiner Builderall Erfahrung. Builderall ist ein Werkzeug, mit dem du Internetseiten und Landingpages erstellen, E-Mail-Marketing betreiben, Videos und Webinare gleichzeitig erstellen kannst. Dafür musst du nur wenige Euros im Monat zahlen. Das klingt sehr unrealistisch? Doch tatsächlich soll es hierum bei Builderall gehen.

Wir haben uns das Ganze etwas genauer angeschaut und werden unsere Erfahrungen im Laufe des Artikels beschreiben.

Meine Builderall Erfahrung

Builderall ist ein sogenanntes „All-in-One“-Online-Business-Tool. Damit bietet das Tool alle Funktionen, die für ein korrektes Online Geschäft notwendig sind.

Dazu gehören beispielsweise E-Mail-Marketing-Software. Ein Werkzeug, mit dem du auf einfache Weise eine Zielseite oder Website erstellen kannst. Außerdem ist es ein Tool, das die Suchmaschinenoptimierung deiner Website unterstützt.

Builderall stellt dir übrigens nicht nur die Tools zur Erstellung einer Website zur Verfügung. Auch ein Hosting wird übernommen. Daher musst du für das Hosting keine zusätzliche monatliche Gebühr zahlen. Es ist sogar möglich eine bestehende Domain mitzunehmen. Builderall ist ein Online-Tool. Das bedeutet, dass du nichts auf einem Computer installieren musst. Alles, was du tun musst, ist sich auf der Website anzumelden und schon kann das ganze beginnen.

Wie der Name schon sagt, war Builderall ursprünglich ein englischsprachiges Tool. Der Mitgliederbereich und viele Tutorials sind jetzt in vielen Sprachen verfügbar, einschließlich natürlich in Deutsch. Wenn du also nicht gut Englisch sprichst, ist das kein Problem mehr.

Was kann das Tool alles?

Wir haben einige der Funktionen von Builderall bereits kurz angeschnitten. Natürlich ist dies nicht alles. Das Tool bietet dir derzeit mehr als 20 verschiedene Hauptfunktionen, um wirklich alles zu erfüllen, was du für ein erfolgreiches Geschäft benötigst. Da es hier um einen monatlichen Beitrag geht, werden wir in der folgenden Übersicht auf jedes einzelne Tool eingehen und erklären, was es damit auf sich hat.

E-Mail Marketing:

Natürlich wirst du in Builderall auch ausgereifte E-Mail-Marketing-Tools erhalten. Hiermit kann man nicht nur potenzielle Kunden sammeln und Newsletter versenden, sondern beispielsweise auch eine Vielzahl von Kanälen erstellen.

Video Editoren:

Verschiedenste Editoren mit denen sich leicht animierte Videos erstellen lassen.

Builderall Design Studio:

Realistische Grafiken, MockUps und vieles mehr, hier lässt sich alles leicht erstellen.

App Baukasten:

Du kannst mit Builderall nicht nur Websites erstellen, sondern auch ganze Anwendungen für iOS und Android erstellen. Dafür sind natürlich keine Programmierkenntnisse erforderlich.

Canvas:

Vollständige Funnel schnell und einfach erstellen.

Website & Blog Builder:

Verwende Builderall, um ganz einfach Landingpages, Internetseiten und Blogs zu erstellen. Der Drag-and-Drop-Generator lässt sich ohne Programmierkenntnisse einfach bedienen. Natürlich ist alles direkt für Smartphones und Tablets optimiert.

Übrigens kannst du hier auch aus vielen professionellen Vorlagen auswählen.

Präsentationen:

Builderall verfügt auch über eigene Tools zum Erstellen von Präsentationen. Diese kannst du dann ganz einfach direkt in Ihre Builderall-Website oder Login-Seite integrieren.

E-Commerce Builder:

Möchten du dein eigenes Geschäft erstellen? Builderall kann das jetzt tun. Mit dem Magento-basierten E-Commerce-Builder kannst du ganz einfach einen professionellen Online-Shop erstellen

Magazin Editor:

Das Erstellen von Broschüren, Büchern oder digitalen Magazinen war früher zeitaufwändig und kompliziert. Durch den Builderall Magazine Editor ist dies jetzt sehr schnell und einfach möglich.

Browser Benachrichtigungen:

Mit dieser Website, Landingpage und Store-Erweiterung bietet dir Builderall die Möglichkeit, deine Nutzer auf dem aktuellen Stand zu halten. Wie immer erfordert diese Funktion keine Programmierkenntnisse.

OnPage SEO:

Verschiedenste SEO Tools kosten in der Regel viel Geld. Builderall wird mit einem umfassenden OnPage-Tool geliefert, mit dem du deine Website weiter optimieren kannst.

Builderall Fotomanager:

Im Fotomanager kannst du nicht nur Bilder überschaubar verwalten, sondern auch Bilder bearbeiten, Text hinzufügen und sogar Wasserzeichen anzeigen. Du kannst sogar ein gedrehtes 3D-Bild erstellen.

Facebook Bot:

Mit dem Builderall Chatbot kannst du die Kommunikation über den Facebook Messenger automatisieren und optimieren. Wie jedes Werkzeug ist dieser Chatbot natürlich im Premium Status von Builderall enthalten.

Post Planer:

Verwalte mehrere soziale Netzwerke im Builderall Post Planner und plane Beiträge schnell, einfach und übersichtlich.

Website Heatmap:

Wenn du weißt, wie sich Benutzer auf deiner Seite bewegen, kannst du die Benutzer besser verstehen und ihnen eine bessere Erfahrung bieten. Dadurch lassen sich beispielsweise Ihre Verkaufszahlen steigern. Genau dies kannst du mithilfe der Heat Map auf der Builderall-Website bewerten.

Coupons:

Mit dem Coupon ersteller von Builderall kannst du eine Lotterierunde für Ihre Benutzer generieren, bei der sie Rabattcodes erhalten.

Share Locker:

Möchtest du das Teilen deiner Website fördern? Zu diesem Zweck hat Builderall Share Locker entwickelt. Du kannst exklusive Inhalte ausblenden, die Benutzer freischalten können, indem sie es über ihre Facebook-Seite teilen.

Builderall eLearning:

Mit dem E-Learning Werkzeug von Builderall selbst, kannst du beispielsweise deinen eigenen Mitgliederbereich einrichten, in dem du die Online-Kurse anbieten kannst.

Builderall Sitebot:

Der Sitebot von Builderall ist eine meiner Lieblingsfunktionen, denn hier kannst du einfach einen interaktiven Builderall Bot für deine Website erstellen. Hast du bereits einmal versucht, einen solchen Bot in WordPress oder ähnlichem einzurichten, weißt du, wie viel komplizierte Arbeit tatsächlich dahintersteckt.

Webinar Software:

Wenn du schon einmal nach Webinar-Software gesucht hast, weißt du, dass diese in der Regel viel Geld kostet. Dies ist auch im Builderall Premium-Paket enthalten.

WhatsApp Messages:

Mit Builderall kannst du auch Nachrichten über das Builderall-Dashboard an deine WhatsApp-Kontakte senden. Daher kannst du WhatsApp ganz einfach in Ihren Marketingprozess integrieren.

Wie man also sieht erwartet einen ganz schön viel, dementsprechend sind die Builderall Erfahrung in der Regel sehr umfangreich und lassen sich nicht in wenigen Worten wiedergeben.

Was dich laut unser Builderall Erfahrung erwarten wird

Bei Builderall kannst du dich nicht nur auf die oben genannten Tools und Features freuen, sondern auch viele weitere Vorteile genießen:

Fortlaufende Entwicklung

Builderall hält engen Kontakt zu seinen Nutzern und sammelt regelmäßig Feedback und Vorschläge. Auf dieser Basis entwickelt sich Builderall weiter und wird zu einer besseren Plattform. Als Benutzer hast du natürlich sofortigen Zugriff auf alle Innovationen.

Kostenlose Tutorials und Schulungen

Das Builderall-Dashboard verfügt über ein Schulungszentrum, das viele kostenlose Tutorials und Schulungen enthält. Ein Großteil davon ist bereits auf Deutsch verfügbar, weitere Tutorials werden in der nächsten Zeit fertiggestellt.

Unterstützung mit der deutschen Builderall-Community

Builderall bietet dir auch einen umfangreichen Supportplan, bei dem du deine Fragen direkt aus dem Dashboard an das Team senden kannst. Hier erhältst du schnell und einfach Hilfe.

Meine Builderall Erfahrung über Kosten und Preise

Bevor ich dir das Preismodell von Builderall vorstelle, schauen wir uns an, wie viel es dich kosten würde, wenn du diese Tools separat kaufen würdest.

PageBuilder ca. 60 Euro (einmalig)

Website-Thema ca. 30 Euro (einmalig)

E-Mail-Marketing-Software – ca. 20 Euro pro Monat

Videosoftware ca. 60 Euro pro Monat

Fotobearbeitungssoftware – ca. 20 Euro pro Monat

Demo-Software ca. 130 Euro (einmalig)

SEO-Tools OnPage-Tools ca. 100 Euro pro Monat

Heatmap-Tool ca. 100 Euro pro Monat

Nur für die einmalige Gebühr für diverse Tools würde man 220 Euro ausgeben.

Monatlich zu zahlende Werkzeuge müssen zusätzlich mit 300 Euro pro Monat bezahlt werden. Diese beinhalten allerdings keine speziellen Entwicklungen, wie Browserbenachrichtigungen oder Anwendungen, dafür muss man einen Entwickler bezahlen.

Um einen Vergleich zu haben, schauen wir uns nun die Kosten von Builderall an.

Builderall selbst ist in verschiedene Qualifikationsstufen eingeteilt, dies funktioniert wie folgt.

Qualifikationsstufen:

Dies sind die sogenannten subsidiären Qualifikationsniveaus. Alle Mitglieder befinden sich in einer Qualifikationsstufe, angefangen bei F0. Du erreichst F1 ab 180 Punkten, F2 ab 347 Punkten und F3 ab 485 Punkten.

Wie verdienst du diese Punkte?

Es ist ganz einfach: Indem du Verkäufe für Builderall erreichst. Wenn du dein eigenes Geld ausgibst(z. B. für ein Premium-Paket), erhältst du 3,5 Punkte für jeden 1 Euro, den du ausgibst. Wenn du das Premium-Paket erwirbst, hast du bereits mehr als 200 Punkte gesammelt, sodass du in die F1 aufsteigst.

Da du über Link Builderall verkaufst, sammelst du auch Verkaufspunkte. Für jeden Euro Umsatz gibt es 1,16 Punkte. Wenn du das Premium-Paket dreimal verkaufst und das Premium-Paket selbst besitzt, wirst du auf F2 hochgestuft. Du musst insgesamt nur 5 Mal verkaufen, um das F3-Level zu erreichen. Das aufsteigen ist wirklich kein Hexenwerk, es ist bereits in wenigen Wochen erledigt.

Zusätzlich zu diesem wirklich profitablen Partnerprogramm bietet Builderall auch Bonuszahlungen an. Bleibt ein von dir empfohlener Kunde 4 Monate bei Builderall, erhältst du einen großzügigen Bonus von bis zu 12,75 Euro. Von da an erhältst du diesen Bonus alle 3 Monate für jeden Kunden. Neben einem Kundenbonus gibt es auch einen Tiefenbonus. Für jeweils 690 gesammelte Punkte (also ca. 10 aktive Kunden) erhältst du zusätzlich 42,50 Euro Bonus, jeden Monat! Alle Bonuszahlungen sind übrigens unbegrenzt. Wenn du es schaffst, 100 Kunden anzulocken, kannst du 425 Euro pro Monat verdienen.

Builderall Affiliate werden ohne einen aktiven Builderall Account

Bisher konntest du nur Mitglied werden, wenn du Builderall selbst nutzt. Dies ist von nun an nicht mehr der Fall. Builderall hat sein Partnerprogramm jetzt für alle geöffnet.

Das Grundprinzip bleibt gleich. Du erhältst nicht nur eine Vielzahl an Provisionen von Kunden, die du selbst vermittelt hast, sondern du erhältst auch Provisionen, wenn deine Kunden oder Partner wie oben beschrieben Neukunden empfehlen. Um dir das gesamte Backend zur Verfügung zu stellen, berechnet Builderall 45 Euro pro Jahr für das Backend-Office. Dies gilt natürlich nur, wenn du kein Builderall-Softwarepaket verwendest und einfach nur Mitglied werden möchtest.

Verdienst mit Builderall, das sind unsere Erfahrung

Das ist natürlich nun eine der interessanteren Fragen. Was kann man verdienen?

Das ist immer anders und hängt natürlich von Ihrem Engagement ab. Wenn du es schaffst, viele Neukunden zu gewinnen, kannst du mehr als nur wenige Neukunden gewinnen. Das gilt auch für die von dir empfohlenen Kunden. Wenn es dir gelingt, viele Neukunden zu gewinnen, bedeutet dies natürlich auch mehr Provisionen für dich in der zweiten Stufe und so weiter.

Wie viel man im Endeffekt verdient, hängt also ganz davon ab wie viel man sicht bemüht.

Was musst du tun um mit Builderall Geld zu verdienen

Das haben wir uns in unserer Builderall Erfahrung auch gefragt und herausgefunden.

Vielleicht hast verschiedene Möglichkeiten entdeckt, online im Internet Geld zu verdienen. Zum Beispiel gibt es einige Nischenseiten, welche auch eine Möglichkeit sind, passives Einkommen aufbauen zu können. Das Problem ist: Du musst in der Lage sein, eine Website zu erstellen, Texte zu schreiben und verschiedene Partnerprogramme zu bedienen, um mit einer solchen Website Geld zu verdienen.

Builderall ist anders. Du benötigst keine Vorkenntnisse und muss keine Stunden damit verbringen, eine gut gestaltete Website zu erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.