Wie baue ich Backlinks auf meine Seite?

Wie baue ich Backlinks auf meine Seite?

8. März 2021 0 Von Michael Mertens

Die stärksten Backlinks kommen von solchen Websites, denen Google vertraut. Solche die großen Mehrwert bieten und selber ein sehr starkes Linkprofil besitzen.

Hierbei spielt die Größe der Website eine Rolle. Aber ebenso auch das Alter, das Thema, das Linkprofil, die Marke und vieles mehr.

Häufig wird gesagt, dass Backlinks von .edu und .gov Domains sehr stark sind. Allerdings sind Backlinks von solchen Domains schwer zu bekommen. Hier ist zu beachten, dass die Stärke dieser Websites nicht in den Top Level Domains an sich liegt, sondern an dem Vertrauen, welches diese Websites genießen.

 

15 Tipps für die Generierung von Backlinks

1. Einträge in Branchenverzeichnisse und Webkataloge
Der Eintrag der Unternehmenswebsite in Branchenverzeichnisse und Webkataloge ist die Grundlage einer jeden Backlink-Strategie. Webkataloge sind nach Themen, Sparten und Branchen sortiert und listen Beschreibungen und Links zu Unternehmen und Websites.

2. Linktausch nutzen

Es ist auch möglich, Links mit anderen Websites zu tauschen. Linktausch bedeutet, dass zwei Websites einen Link-Verweis auf die jeweils andere Website setzen. Den Linktausch sollte man allerdings nicht übertreiben. Für eine positive Bewertung durch die Suchmaschinen sollten die Link-Verweise im inhaltlichen Kontext der Websites stehen.

3. Content-Partnerschaften nutzen

Auch Content-Partnerschaften unterstützen das Backlink-Building. Die Partner-Website erhält neue Inhalte (Contents), z.B. Fachbeiträge und setzt im Gegenzug einen Link auf die eigene Unternehmenswebsite. Content-Partnerschaften können auch im gegenseitigen Content- und Linktausch erfolgen.

4. Qualitativ hochwertige Website als Link-Partner wählen

Da sich vor allem Links von qualitativ hochwertigen Websites positiv auf das Ranking in den Suchmaschinen auswirken, ist es wichtig, bei der Auswahl eines geeigneten Partners für den Link- oder Content-Tausch auf die thematische Relevanz der Website zu achten. Die linkgebende Website sollte außerdem selbst in den Suchmaschinen zu finden sein. Ein Link von einer Website mit einem guten Ranking wirkt sich auch positiv auf die eigene Platzierung in den Suchmaschinen aus.

5. Die Generierung von Backlinks über Presseportale

Online-Presseportale sind aufgrund ihrer vielen aktuellen Inhalte in den Suchmaschinen gut gelistet. Die Veröffentlichung von Pressemitteilungen über zahlreiche Presseportale erhöht daher die Reichweite der Mitteilung und generiert viele qualitativ hochwertige Backlinks.

Die Veröffentlichung von Pressemitteilungen, Unternehmensnews und Fachartikel über viele verschiedene Kommunikationskanäle unterstützt das Backlink-Building für die eigene Website. Die Links in den PR-Texten erhöhen die Anzahl der Link-Verweise auf die eigene Unternehmenswebsite. Diese Backlinks haben positive Auswirkungen auf das Ranking der eigenen Website in den Ergebnislisten der Suchmaschinen. So unterstützten die PR-Veröffentlichungen die Reichweite und Sichtbarkeit im Internet und ebnen den Weg zu neuen Kunden.

6. Generierung von Backlinks über Social News Portale

Die Veröffentlichung von eigenen Inhalten über Social News Portale wie Webnews oder Yigg generiert automatisch einen Backlink.

7. File-Sharing Communities für die Backlink-Generierung nutzen

Auf File-Sharing Communities wie Slideshare oder Scribd können Inhalte wie Pressemitteilungen, Präsentationen, Whitepapers und Fachartikel mit Hyperlinks versehen und als Download bereitgestellt werden.

8. Inhalte in Artikelverzeichnisse eintragen

Ein Artikelverzeichnis ist eine Datenbank, in die Fachartikel zu verschiedenen Themen eintragen werden können. Die im Text eingebundenen Hyperlinks generieren Backlinks.

9. Backlinks über Bookmark-Verzeichnisse generieren

Über Bookmark-Verzeichnisse wie Mister-Wong und Linkarena ist es Unternehmen möglich, öffentlich zugängliche Lesezeichen anzulegen und die Nutzer so auf Websites aufmerksam zu machen. Über die Lesezeichen lassen sich Links auf Websites oder Deeplinks auf Produkte, Angebote oder Beiträge hinterlegen.

10. Backlinks über Social Media generieren

Die Verbreitung von Unternehmensinformationen über Social Media wie Facebook, Google+ und Twitter unterstützt das Backlink-Building. Durch die Funktion des Teilens von Inhalten werden zahlreiche Links und Verweise über viele verschiedene Profile weiterverbreitet. Unternehmensinformationen mit relevanten Inhalten für die Leser erhöhen die Chance, dass die Leser die Inhalte über ihre Social Media Profile mit anderen Nutzern teilen oder sie beispielsweise für den eigenen Blog weiterverarbeiten. So werden von Bloggern, Fans und Followern Link-Verweise auf die Unternehmenswebsite erstellt.

11. Virale Inhalte generieren Backlinks

Die Bereitstellung von interessanten Inhalten mit Mehrwerten für die Leser sorgen für eine virale Verbreitung über Social Media, Blogs und andere Online-Kanäle. Vor allem mit kostenlosen Angeboten wie z.B. Präsentationen oder Whitepapers als Download oder Gutscheinen und Gewinnspielen kann die Verbreitung der Inhalte und damit auch die Generierung von Backlinks unterstützt werden.

12. Corporate Blog für die Generierung von Backlinks auf die Unternehmenswebsite nutzen

Auch Links in Beiträgen auf dem Corporate Blog können Backlinks auf die eigene Unternehmenswebsite generieren.

13. Mit eigenen Blog-Kommentaren Backlinks generieren

Selbst verfasste Kommentare auf anderen Blogs, in denen Hyperlinks integriert sind, generieren Backlinks.

14. Mit der Beteiligung an Diskussionen Backlinks generieren

Mit der Beteiligung an Diskussionen auf Blogs oder in Social Media mit nützlichen Beiträgen ist es möglich, auf die eigene Website zu verweisen.

15. Gastartikel veröffentlichen

Durch die Veröffentlichung von Fachartikeln als Gastautor in relevanten Online-Medien können Backlinks auf die eigene Website generiert werden, indem Links im Text oder im Autorenhinweis eingebunden werden. Zudem erhöhen Gastbeiträge die Reputation und somit den Bekanntheitsgrad der eigenen Website.